Rückblick

Informationen zu unseren Veranstaltungen in der Vergangenheit


 
17.01.2017
Vortrag: „Die seltsamen Tode in den Opern Richard Wagners"
Eine musikalisch-medizinische Spurensuche
von Dr. Wolfram Goertz
Musikredakteur der „Rheinische Post“

Vortrag mit Musikbeispielen

Dienstag, den 17. Januar 2017 um 19:30 Uhr
Palais Wittgenstein Düsseldorf,
Bilker Str. 7, 40213 Düsseldorf
Unkostenbeitrag: Mitglieder € 8, Gäste € 10, Schüler/Studenten frei


Der Vortrag


Was ist ein Liebestod? Woran stirbt Isolde wirklich? Warum sinkt Kundry entseelt zu Boden? Kann man an einem Speerstich in den Rücken wirklich sterben wie Siegfried? Warum springt Senta im „Fliegenden Holländer“ ins Wasser? Was ist das für eine seltsame Wunde, an der Amfortas im „Parsifal“ laboriert? Diese Fragen beantwortet – mit musikalischen Beispielen – Dr. Wolfram Goertz.



Dr. Wolfram Goertz




Dr. Wolfram Goertz hat Musik und Medizin studiert. Er ist Musikredakteur der „Rheinische Post“ und Koordinator der Interdisziplinären Ambulanz für Musikermedizin am Universitäts-klinikum Düsseldorf.

Dr. Wolfram Goertz studierte Musikwissenschaft und Philosophie in Köln und Bochum sowie Kirchenmusik und Medizin in Aachen. Seit 1989 gehört er der Kulturredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf an. Einige Jahre unterrichtete er auch die Fächer Chorleitung, Orchester-Repertoire und Interpretationsanalyse an der Musikhochschule Düsseldorf. Dr. Goertz ist zudem Juror beim "Preis der deutschen Schallplattenkritik" in der Jury "Chorwerke".

Dr. Wolfram Goertz garantiert – wie immer – maximale Belehrung, Erbauung und Heiterkeit.