Nachrichten

25.07.2022
Bayreuther Festspiele 25.7.-1.9.2022
Eröffnung der Festspiele am 25.7. mit einer Neuproduktion von „Tristan und Isolde“, musikalische Leitung Markus Poschner;
am 31.7. beginnt der vielerwartete neue „Ring“ unter dem Dirigat von Cornelius Meister.
Die diesjährigen Festspiele werden mit  einer Neuproduktion von Tristan und Isolde eröffnet,
musikalische Leitung Cornelius Meister, Regie Roland Schwab.
Am 31.7. hebt sich der Vorhang für den neuen Ring, musikalische Leitung Pietari Inkinen, Regie Valentin Schwarz; Beginn der beiden weiteren zyklischen Aufführungen 10.8. und 25.8.2022.
Am 31.8. und 1.9. wird es zum Abschluss der Festspiele zwei Konzerte unter dem Dirigat von Andris Nelsons mit dem Solisten Klaus Florian Vogt geben. Auf dem Programm stehen Ausschnitte aus Tannhäuser, Rienzi und Tristan und Isolde.

Änderungsmitteilung:
Wegen einer Corona-Erkrankung Pietari Inkinens wird Cornelius Meister, der Generalmusikdirektor der Staatsoper Stuttgart, die musikalische Leitung des Ring übernehmen. Cornelius Meister sollte sein Debut in Bayreuth mit dem Dirigat der Eröffnungspremiere von Tristan und Isolde geben; statt seiner wird nun Markus Poschner, Chefdirigent des Bruckner Orchesters Linz, den Tristan dirigieren.